Auf den Spuren der Moguln


Wenn ich es recht sehe, sind heute wieder die Moguln dran. Nur bekommen Sie dieses Mal einen Beitrag von einem anderen Blog zu lesen. Ich finde, der hier ist ganz flott geschrieben und vor allem mit vielen schönen Bildern bestückt. Zu Schah Dshahan und seinem unrühmlichen Ende liefere ich Ihnen auch noch einen Beitrag – sobald ich es schaffe. Für heute aber erst einmal viel Vergnügen mit diesem Reisebeitrag!

Auf der Suche nach Ken dem Guru

Ein starkes Ruckeln. Drei, vier Mal, dann schuffelt die Eisenbahn los. Die Sonne geht auf und wir verlassen Delhi. Der Zug fährt in eine, im Vergleich zu Delhi, Kleinstadt. „Lediglich“ 1.3 Millionen Einwohner leben in der ehemaligen Hauptstadt der Großmoguln. Agra bildet zusammen mit

Stromausfall. Ich sitze im Zimmer und das Licht und der Ventilator gehen aus.

Agra bildet zusammen mit Jaipur und Delhi das goldene Dreieck. Der Hauptgrund Agra zu besichtigen ist mit großer Sicherheit das Taj Mahal – jene Liebeserklärung vom „Herrscher der Welt“ – Shan Jahan – an seine Frau. Diese Liebeserklärung fasziniert seit jeher ihre Besucher. Mein kluger Reiseführer weist darauf hin, dass der „Herrscher der Welt“ weitere 72 Gattinnen hatte und mit acht von ihnen Kinder. Doch hier, unterhalb der Kuppel des Taj Mahals liegt seine „Lieblingsfrau“ Mumtaz Mahal begraben.

Das Taj Mahal und seine Anlage ist ein wunderschönes, komplett symetrisch gehaltenes Mausoleum, welches zwar…

Ursprünglichen Post anzeigen 539 weitere Wörter

Advertisements

Ein Gedanke zu „Auf den Spuren der Moguln“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s