Zum Todestag des Nezâm ol-Molk – heute mal als Video


Und schon wieder der Nezâm: Gestern, also am 14. Oktober, war der Todestag des Seldschukenwesirs Nezâm ol-Molk. An diesem Tag wurde er im Jahr 1092 ermordet. Aus diesem Anlaß habe ich jetzt mein erstes YouTube-Video auf dem neuen Kanal unseres Blogs hochgeladen.

Leider ist es nicht ganz so, wie ich es mir vorgestellt habe, weil mir meine äußerst praktische Software völlig abgestürzt ist, bevor ich ganz fertig war. Sie war dann auch nicht mehr zum Laufen zu bringen. Daher mußte ich mit dem Video-Editor von YouTube vorlieb nehmen. Die Technik mal wieder!

Tut mir also leid wegen der kurzen Verweildauer der Textbilder. Da muß man auf Pause drücken, um alles zu lesen. Aber das konnte ich im YouTube-Editor nicht ändern. Oder ich habe die Funktion noch nicht gefunden. Na ja, nächstes Mal mache ich das besser. Ich hoffe, Sie haben trotzdem Freude an dem kleinen Video.

Für alle, die mehr über den Nezâm wissen wollen und meine Serie noch nicht gelesen haben: hier geht’s lang!

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, können Sie diesen Blog unterstützen durch: Liken, Bewerten, Teilen oder durch eine PayPal- oder Flattr-Spende. Facebook- und Twitter-Buttons kann ich leider aus rechtlichen Gründen nicht einbinden. Sie können mir aber auf Facebook und Twitter folgen: Facebook: https://www.facebook.com/persophoniekulturgeschichtewordpresscom-694581900616159/ und Twitter: @PersophonieKuGe.

Donate Button with Credit Cards

Advertisements

4 Kommentare zu „Zum Todestag des Nezâm ol-Molk – heute mal als Video“

  1. Vielen Dank, dass Du mit diesem Versuch, der doch schon sehr geglückt ist, eine neue Art des Bloggens hier auf der Persophonie gestartet hast. Spannend! Das machen wir häufiger mal – und die kleinen technischen Fragen bekommen wir auch noch gelöst!

    1. Ja, aber sicher doch! Ich habe nicht umsonst einen eigenen Kanal eingerichtet. ☺

      Die Moguln mit dem reichhaltigen, bunten Bildmaterial eignen sich ja besonders gut. Ich habe schon eine Idee für das nächste Video und weiß auch, wie ich das aktuelle Problem nächstes Mal beheben kann – selbst wenn ich wieder nur den YouTube-Editor zur Verfügung habe. – Das mit den Schriftfarben auf buntem Hintergrund muß auch noch optimiert werden, aber es ist ja bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.

      Spaß hatte ich jedenfalls dabei. (Zumindest bis mir dieses schöne, potente und intuitive Filmbearbeitungsprogramm so gründlich abgestürzt ist. 😉 )

      1. Jaja, die liebe Technik.. ich habe eben gemerkt, dass ich einiges schon wieder vergessen hatte..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s