Fr-So, 20.-22.4.2018 – Urmia-Marivan-Paveh-Kermanshah (Kordestan)

Heute habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie.

Die schlechte Nachricht ist:
Da ich mal wieder für eine Semester eine Professur vertrete (dieses Mal in Tübingen), bin ich seit Semesterbeginn noch knapper mit der Zeit als sonst immer. 😉

Die gute Nachricht hat zwei Teile:
1) Ich experimentiere wie üblich mit Unterrichtsformaten und behandle in einem Seminar „Problemfelder der Islamwissenschaft“ – oder besser: Ich lasse die Studenten ihren Interessen entsprechend einige dieser Problemfelder bearbeiten. Das wird sehr spannend werden. Deshalb werde ich Ihnen über einige unserer Diskussionen berichten. Vielleicht können wir sie ja hier fortführen.

2) Heute möchte ich Ihnen einen Blog mit faszinierenden Berichten und eindrucksvollen Bildern von einer Motorradreise nach Iran vorstellen. Ich hoffe, Sie haben Freude an dem Beitrag, den ich ausgesucht habe.

Nur damit keine Mißverständnisse entstehen: Selbstverständlich wird in Iran auch auf nicht-kurdischen Hochzeiten getanzt. Allerdings nicht unbedingt die unter Kurden üblichen Kreistänze, die den Vorteil haben, daß man leicht mitmachen kann.

Ach ja, und schauen Sie sich das Bild vom Badezimmer in einem der Hotels an! Das ist tatsächlich eine gängige Lösung für Leute, die aus welchen Gründen immer (manche Menschen sind z.B. im höheren Alter nicht mehr so beweglich) nicht mit den nach wie vor verbreiteten Plumpsklos zurechtkommen.

Viel Vergnügen beim Lesen und bis bald! 🙂

JoPeReisend

Los ging es am Freitag nach Kordistan: eine wirklich sehr schöne Gegend mit unglaublich lieben Menschen!

Erst mal eine Wassermelone auf der Strasse kaufen: es gibt hier ganze Laster voll!

Die Felder werden bis hoch auf den Berg bewirtschaftet: das gibt den Hügeln herrliche Muster!

Freitag ist hier der Sonntag: die Iraner (wie auch die Türken) lieben es, am Weekend zu Picknicken: dafür fahren sie hinaus in solch schöne Orte wie hier, die Picknicken aber auch auf dem kleinen Stück Rasen zwischen zwei Strassen.

Sonntags wird auch mal das Auto im Fluss geputzt;-)

Wir waren mehr gefahren als gedacht: kurz vor unserem Tagesziel nochmals hingesetzt und Aussicht genossen…

In Marivan angekommen merkten wir bald, dass in unserem Hotel eine Party stattfinden wird: eine kurdische Hochzeit, zu dessen Tanz wir sofort eine geladen wurden. Erst um 10 gings los: Männer sassen rechts auf den Tribüne, die Frauen links.

Erst tanzten die…

Ursprünglichen Post anzeigen 623 weitere Wörter

Advertisements